Fragen und Antworten zum Kunstflug.

. . . oder was Sie schon immer einmal wissen wollten . . .

 

Die Zeiten, in denen einige waghalsige Piloten sich trauten Kunstflug durchzuführen, sind vorbei. Heute bauen Hersteller Flugzeuge, welche mehr Belastungen aushalten als der Mensch. Die Flugeigenschaften dieser Maschinen auch in extremen Flugmanövern sind bekannt. Der Kunstflug heute bedeutet, sich dreidimensional gesteuert durch den Raum zu bewegen. So wie es gefällt.

 

Kunstflug einmal so: eine sanfte Rolle nach links; die untergehende Sonne am Horizont verschwindet; wir rollen durch die Schattenseite bis die rote Scheibe am Horizont wieder auftaucht; dann einen Looping; die Welt steht kurz auf dem Kopf bis wir wieder nach unten sausen; jetzt noch eine langsame Rolle in der Horizontalen; der Raum fühlt sich beherrschbar an.

Oder high performance aerobatics: Ein dreiviertel Looping in die senkrechte nach unten; einleiten beschleunigter gerissener Rollen; das Flugzeug rotiert mit ca. 400°/sec; die Erde vor uns verschwimmt zu einer rotierenden Scheibe; nach multiple rolls ausleiten bei max speed mit ca. 400km/h; aus der senkrechten nach unten high g-pull in die Senkrechte nach oben; gesteuerte Rollen nach links bis die Fahrt wieder abbaut; wir steigen dabei wieder 1000m; im obersten Punkt rollt das Flugzeug nur noch mit dem Motordrehmoment und fällt dabei langsam wieder rückwärts. Schließlich kippt es um und rast mit highspeed der Erde wieder entgegen. fun pur.

 

Diese Seite ist z. Zt. Noch in Arbeit . . .

 

Für Fragen bin ich Dankbar und werde diese hier beantworten.

 

Gruß Helmut             >>> Mail an Helmut